· 

EFT bei Panik

"Das Wort Panik leitet sich vom griechischen Wald- und Hirtengott Pan ab, der in der Antike durch sein plötzliches Auftauchen Schrecken verbreitete."

 

Ob berechtigt oder nicht (was immer ein subjektives Empfinden ist) - Panik ist kein guter Wegbegleiter.

Entweder lähmt sie einen (sie macht "handlungsunfähig", man hat Angst, die Kontrolle zu verlieren) oder sie führt zu Überreaktionen in verschiedensten Formen - bis hin zu aggressivem Verhalten.

 

Wie erleben gerade eine Zeit, in der sich Panik breit macht.

 

Es gibt Menschen, die sich davor fürchten, an diesem Virus zu erkranken - Vorsicht ist gut; wenn sich aber Denken und Empfinden nur noch um diese Angst drehen, sollte man alarmiert sein.

Und es gibt Menschen, die mit aller Kraft versuchen, etwas "hinter diesem Virus" aufzudecken (Verschwörungen, etc.) - auch hier kann man Gefahr laufen, sich in einen Strudel der Angst zu begeben.

 

EFT hilft dabei, Panik stark abzuschwächen oder sogar zu neutralisieren.

 

Fühlst du dich überdurchschnittlich verängstigt oder vielleicht sogar panisch durch diese Situation, in der wir gerade leben? Hast du das Gefühl des "Kontrollverlusts"? Möchtest du aktiv etwas gegen dein (negatives) Empfinden tun anstatt nur abzuwarten, was die Zukunft bringen wird? Möchtest du endlich wieder an etwas anderes denken können?

 

Dabei kann dir EFT sehr gut helfen!

 

EFT ändert nichts an der Situation, die wir gerade erleben - es ändert aber deine Wahrnehmung und Empfindung und gibt dir wieder ein Stück mehr "Macht" über dich selbst. Und das ist schon sehr viel wert heutzutage.

Jetzt auch via Skype!