· 

Brüste! Brüste! Brüste!

Also: Was sticht dir auf diesem Bild als erstes ins Auge?

 

Ich vermute mal, dass es nicht der Dinosaurier rechts unten ist, oder?

Es ist schon interessant mit der Wahrnehmung. Wir sehen, was wir erwarten.

Hätte die Schlagzeile „Dinosaurier rechts unten“ gelautet, was hättest du dann als erstes wahrgenommen?

 

Unsere Erwartung bestimmt, was wir wahrnehmen - immer und überall.

Was ich von der Welt halte, sehe ich. Was ich von meinem Leben erwarte, sehe ich. Was ich von meinem Job erwarte, erfahre ich. Was ich von meiner Beziehung erwarte, erlebe ich.

 

Ob du willst oder nicht, so sind nunmal die Regeln.

 

Ändere ich aber meine Erwartungen (= Glaubenssätze), ändern sich meine Wahrnehmung und mein gesamtes Erleben; das ist ein Fakt und es ist für mich immer wieder spannend, in EFT Sitzungen zu erleben, wie sich bei Klienten plötzlich Einstellungen und Wahrnehmungen ändern, Stresslevel sinken, Belastungen verschwinden, und alles nur, weil sich ihre Erwartungshaltungen (teils fremdbestimmt durch Erziehung usw.) ändern. Wundervoll, wenn man spürt, dass man selbst bestimmen kann, was man „sieht“. Und wenn man erkennt, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint oder dass es meist noch viel mehr zu sehen gibt, als man geglaubt hat.

Also: Was siehst du jetzt?

Altes Weib oder junge Frau?

 

Und jetzt stell dir mal die Frage:

 

Wie siehst du dich und dein Leben?

 

Was siehst du?